Die hier vorgestellten Gruppen stellen nur eine Auswahl der von uns unterstützten Projekte dar. Bitte wählen Sie eines der Projekte aus, um nähere Informationen zu erhalten.  
 

EUROPA-Miniköche - Ortsgruppe Bruchsal

Kinder im Alter von 9 bis 14 Jahren werden spielerisch über gesunde Ernährung und Umgang mit Lebensmitteln informiert. Gleichzeitig lernen die Kids unter Anleitung zweier Restaurant-Köche kochen, und dies auf nahezu professionellem Niveau. Die Kinderhilfe International unterstützt die Miniköche, um auch Kindern einkommensschwacher Eltern die Teilnahme an diesem Kurs zu ermöglichen. Gerade der Gedanke der Nachhaltigkeit gefällt uns besonders an diesem Projekt vor Ort. Bei Kindern ein Bewusstsein zu schaffen für gesunde Ernährung und dafür, dass Nahrungsmittel nicht nur als Convenience-Food im Supermarkt zu haben sind, ist ein unterstützenswertes Ziel.

Internet: https://www.minikoeche.eu  


 

Cedeinfa – Straßenkinder in San Salvador

Die Kinderhilfe unterstützt regelmäßig die Arbeit von Daniel Menjivar und seinem Team. Daniel hat zusammen mit seiner Frau Daisy in einem von Bandenkriminalität dominierten Slum in der Hauptstadt El Salvador eine sehr erfolgreiche Straßenkinderarbeit aufgebaut. Inzwischen werden 300 Kinder samt deren Familien unterstützt. Die Kinder bekommen unter der Woche ein warmes Essen sowie Schulunterricht. Ziel der Arbeit ist, den Kindern und ihren Familien die Perspektive zu ermöglichen, eines Tages auf eigenen Beinen zu stehen. Inzwischen gibt es zwei Krankenstationen im Slum, mit Labor und eigener Apotheke. Daneben gibt es Ausbildungswerkstätten für Mütter und Jugendliche.

Internet: http://www.cedeinfa.org.sv  


 

Hope Eden

Judith Ochoje ist nach ihrem Referendariat in Deutschland nach Nigeria ausgereist, um dort gemeinsam mit ihrem Mann Elijah, einem Agraringenieur, auf der Farm Hope Eden die Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen nachhaltig zu verbessern. Judith baut eine Schule für die Dorfkinder auf. Elijah koordiniert den Farmbetrieb und kümmert sich um nachhaltige Anbaumethoden.  

Internet: www.hope-eden.org  


 

Dehli House

Sewa Communities ist eine christliche Entwicklungshilfearbeit, die sich um Straßenkinder und Obdachlose kümmert. Getragen wird die Arbeit von dem deutschen Verein Dehli House. In der Millionenstadt Dehli gibt es beispiellose Armut. Gerade Kinder, die auf der Straße leben, sind Krankheit, Hunger, Gewalt und Mißbrauch ausgesetzt. In ihrem Sewa Ashram unterhält die Organisation ein Rehabilitationszentrum, in dem Erwachsene und Kinder, zumeist Tuberkulosekranke, medizinisch betreut werden. Die Straßenkinder leben im Family House in familienähnlichen Strukturen.  

Internet: www.delhihouse.de